Wenn die Normalität wieder einkehrt…

Liebe Mitglieder des Golfclub Limpachtal

Kaum konnten wir in diesem Jahr unserem geliebten Hobby nachgehen, wurden wir am 16. März jäh gestoppt.
Unsere ganzen Selbstverständlichkeiten mussten wir von heute auf morgen zurückstecken.
Ich bin wohl nicht der Einzige, der in dieser Zeit ganz andere Sachen unternommen hat und sich an Kleinigkeiten mehr gefreut hat als sonst.
Mir fehlten die sozialen Kontakte zu meinen Freunden und Kollegen ungemein. Schon nach kurzer Zeit wurde mir deutlich bewusst, was ich bis anhin als «Normal» angesehen habe in der momentanen Situation nicht geht.
Auch zeigten wir uns solidarisch und unterstützten das regionale Gewerbe bei unseren täglichen resp. wöchentlichen Einkäufen.
Ich muss ehrlich sagen, auch ich muss mich an die eigene Nase fassen, denn oft ist man für Extrawege zu bequem!
Ach, wie oft habe ich mir gesagt, dass wenn ich endlich wieder Golf spielen darf, alles Anders wird und ich mich hauptsächlich am schönen Spiel und der Gesellschaft meiner Freunde erfreuen werde.
Am 11. Mai hatte das Warten ein Ende. Klar, ich verspürte schon eine freudige Nervosität als ich mich auf den Weg ins Limpachtal gemacht und dann den ersten Ball ins Spiel gebracht habe. Zugegeben ich hatte Glück, aber er war im Spiel. Ich glaube so ist es vielen von uns gegangen, oder nicht? An die Einschränkungen müssen wir uns noch immer gewöhnen, doch Vieles ist auch beim Alten geblieben. Unsere Greenkeeper haben in der spielfreien Zeit einen wunderbaren Job gemacht und «unseren» Golfplatz gepflegt und gehegt, dass es eine Freude ist. Und genau hier kehrt die Normalität bei uns wieder ein. Trotz der vielen Vorsätze (fast wie zu Neujahr) sind wir alle wieder im alten Trott und vergessen Grundsätzliches.
Ich kann leider nicht verstehen wieso u.a. Zigarettenstummel auf der Teebox oder dem Fairway «vergessen» werden können. Auch herausgeschlagene Divots oder Pitchlöcher dürfen weiterhin repariert werden, denn hier besteht mit Sicherheit keine Ansteckungsgefahr.
Ich bin aber überzeugt, dass wir alle dazu beitragen wollen einen schönen Golfplatz zu haben wo wir unsere Freizeit verbringen. Besonders erfreulich ist der Umstand, dass ich nach der Runde viele glückliche Golfer und Golferinnen im Restaurant sehe, was auf einen tollen Golftag schliessen lässt. Und das ist gut so.
Und jetzt, da die Normalität langsam wieder einkehrt, freue ich mich auf tolle Gespräche und gesellige Momente im Limpach’s.

Auf bald
Euer Captain
Marc Röösli

0 Kommentare